Meine liebsten Weihnachtskekse

Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit. Bei der Zubebreitung der liebsten Weihnachtskekse steigt auch garantiert die Freude auf das schönste Fest im Jahr.
Ich als begeisterte Weihnachtsbäckerin habe hier für dich meine liebsten Sorten zusammengetragen:

Maronikipferl

Zutaten:
350g Mehl
210g Butter
110g Zucker
100g Maroni verzehrfertig
1 Ei
Zimt nach belieben
Staubzucker und Vanillezucker zum Wälzen

Zubereitung:

  • Die Maroni zu einem feinen Mehl verreiben.
  • Die Butter ganz klein schneiden (alternativ kannst du sie mit einer Reibe auch aufreiben, funktioniert ganz super!) und mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten.
  • Den fertigen Teig ca. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  • Das Backrohr auf 160 Grad vorheizen.
  • Danach den Teig zu einer Rolle formen, fingerdicke Scheiben abschneiden und diese zu Kipferl formen.
  • Die Kipferl im Rohr ca. 20 Minuten backen und anschließend noch heiß in der Staub- und Vanillezuckermischung wenden.

Bauernbrötchen

Zutaten:
3 Eidotter
2 Eiklar
150g Staubzucker
1 EL Rum
Zimt nach belieben
250g Walnüsse gerieben
140g Schokolade gerieben
3 EL Mehl
Staubzucker zum Wälzen

Zubereitung:

  • Schokolade mit der Reibe fein reiben.
  • Eiklar zu steifen Schnee schlagen.
  • Dotter mit Zucker, Rum und Zimt schaumig rühren.
  • Mehl und Schnee unter die Dottermasse heben.
  • Die fertige Mischung ca. 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
  • Das Backrohr auf 160 Grad vorheizen.
  • Die Hände immer wieder mit Staubzucker benetzen (so funktioniert das Formen besser!) und aus der Masse kleine Kugeln formen, die wiederum nochmals in Staubzucker gewälzt werden.
  • Die Kugel im Rohr (auf genügend Abstand zwischen den Kugel achten, da sie sehr stark aufgehen!) ca. 15 Minuten backen.

Himbeerschnitten

Zutaten: 
400g Mehl
300g Rohrzucker
4 Eidotter
4 Eiklar
250g Butter
2 TL Kokosfett
200g Mandeln gerieben
450g Himbeermarmelade

Zubereitung:

  • Die Butter ganz klein schneiden (alternativ kannst du sie mit einer Reibe auch aufreiben, funktioniert ganz super!) und mit 100g Zucker, Eidotter, Butter und dem Kokosfett zu einem Teig verkneten.
  • Den fertigen Teig ca. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  • Eiklar mit dem restlichen Zucker zu einem steifen Schnee schlagen und die Nüsse unterheben.
  • Das Backrohr auf 160 Grad vorheizen.
  • Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen und mit der Himbeermarmelade bestreichen.
  • Die Nussmasse vorsichtig daraufstreichen, so dass die Marmelade nicht mehr sichtbar ist.
  • Im Rohr ca. 30 Minuten backen und noch heiß in Schnitten schneiden (Vorsicht sie Nussmasse bröckelt leicht!).

Schneeberge:

Zutaten:
150g Butter
2 Eier
125g Staubzucker
100g Mehl
40g Haselnüsse gerieben
20g Ovomaltine
15g Backkakao
Kokosette für die Deko
Himbeermarmelade zum Zusammensetzen

Zubereitung:

  • Butter mit den Eiern und dem Staubzucker schaumig rühren.
  • Mehl, Nüsse, Ovomaltine und Backkakao vermischen und unter die Eimasse rühren.
  • Das Backrohr auf 160 Grad vorheizen.
  • Masse in einen Dressiersack füllen und kleine Häufchen auf das Blech dressieren (wirklich kleine Kekse spritzen und auf genügend Abstand achten, die Masse geht sehr stark auf).
  • Die Häufchen mit Kokosette bestreuen und im Rohr ca. 13 Minuten backen.
  • Die Kekse noch heiß wiederum mit Kokosette bestreuen und wenn sie ausgekühlt sind mit der Marmelade zusammensetzen.

Glutenfreie Kaffeekekse

Zutaten:
100g Maroni verzehrfertig
50g Leinsamenmehl
30g Mandeln gerieben
1 Eidotter
100g Butter
80g Rohrzucker
1 EL Sauerrahm
Zimt nach belieben
Ganze Walnüsse für die Garnitur

Für die Füllung:
200g dunkle Kuvertüre
1 EL Kaffeepulver
100ml Schlagobers
50ml Wasser

Zubereitung:

  • Die Maroni zu einem feinen Mehl verreiben.
  • Die Butter ganz klein schneiden (alternativ kannst du sie mit einer Reibe auch aufreiben, funktioniert ganz super!) und mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten.
  • Den fertigen Teig ca. 2 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  • Das Backrohr auf 160 Grad vorheizen.
  • Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche (als Mehl verwende ich gemahlene Braunhirse) ausrollen und Kreise ausstechen.
  • Die Kekse im Rohr ca. 12 Minuten backen und danach auskühlen lassen.
  • Für die Füllung die Kuvertüre fein hacken.
  • Kaffepulver, Schlagobers und Wasser in einem Topf zum kochen bringen und über die Kuvertüre leeren. Mit dem Schneebesen verrühren.
  • Die fertige Masse in den Kühlschrank stellen bis sie nicht mehr flüssig ist.
  • Die Masse in einen Dressiersack geben und jeweils zwei Kekse zusammensetzen.
  • Auf jedes fertiges Paar noch einen Tupfen Füllung spritzen und diesen mit einer Walnuss toppen.

Himbeer-Mascarino-Augen

Zutaten:
120g Mascarino
160g Butter
1 Ei
250g Mehl
150g Mandeln gerieben
100g Staubzucker
1 TL Zimt
1 TL Vanillezucker
Himbeermarmelade zum Zusammensetzen
Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

  • Mascarino mit der Butter und dem Ei schaumig rühren und mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten.
  • Den fertigen Teig ca. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  • Das Backrohr auf 160 Grad vorheizen.
  • Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Kreise ausstechen. Bei der Hälfte der runden Kekse mit einem kleinen Ausstecher noch einen kleinen Kreis in der Mitte ausstechen.
  • Die Kekse im Rohr ca. 10 Minuten backen und danach auskühlen lassen.
  • Die ganzen Kekse mit der Himbeermarmelade bestreichen und jeweils einen gelochten Keks darauf setzen. Die fertigen Kekse noch mit Staubzucker bestreuen.

Lieblingskekse

Zutaten:
250g Mehl
180g Butter
70g Staubzucker
1 TL Vanillezucker
2 Eidotter

Für die Garnitur:
4 Rippen Kochschokolade
1 Eidotter
60g Butter
180g Mandeln gerieben
Etwas Rum
60g Staubzucker
Himbeermarmelade zum Garnieren

Zubereitung:

  • Für den Teig die Butter ganz klein schneiden (alternativ kannst du sie mit einer Reibe auch aufreiben, funktioniert ganz super!) und mit den restlichen Zutaten verkneten.
  • Den fertigen Teig ca. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  • Das Backrohr auf 160 Grad vorheizen.
  • Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Kreise ausstechen.
  • Die Kekse im Rohr ca. 8 Minuten backen und danach auskühlen lassen.
  • Die Schokolade im Rohr erweichen.
  • Butter, Staubzucker, Eidotter und die erweichte Schokolade schaumig rühren und die Nüsse und den Rum unterheben.
  • Die Masse in einen Dressiersack geben und kranzförmig auf die Kekse spritzen.
  • Die Kekse nochmals ca. 10 Minuten, bei selber Temperatur, backen.
  • In die Mitte eines jeden fertigen Kekses nochmals einen Tupfen Himbeermarmelade geben.

Nussecken

Zutaten:
250g Mehl
180g Butter
70g Staubzucker
1 TL Vanillezucker
2 Eidotter

Für die Auflage:
100g Marzipan
Etwas Rum
200g Haselnüsse gerieben
50g Butter
50g Mascarino
120g Zucker
Schokolade zum Tunken

Zubereitung:

  • Für den Teig die Butter ganz klein schneiden (alternativ kannst du sie mit einer Reibe auch aufreiben, funktioniert ganz super!) und mit den restlichen Zutaten verkneten.
  • Den fertigen Teig ca. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  • In der Zwischenzeit Butter, Mascarino und Zucker aufkochen.
  • Marzipan, Rum und Haselnüsse gut verkneten.
  • Das Backrohr auf 160 Grad vorheizen.
  • Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen und mit der Marzipanmasse bedecken.
  • Die Butter-Mascarinomischung darübergießen.
  • Im Rohr ca. 25 Minuten backen und noch heiß in Dreiecke schneiden.
  • Die Schokolade zum schmelzen bringen und jeweils eine Ecke der Dreiecke darin tunken.

Viel Freude beim Nachbacken,

Deine Claudiabella <3

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.